Ja-Nein-Karten

Neue TeilnehmerInnen meiner Stunden frage ich, ob ich sie auch durch Berührung unterstützen kann. Zum Beispiel streiche ich oft die Schultern nach hinten unten oder gebe beim herabschauenden Hund (Adho Mukha Svanasana) Druck auf das Becken. Dieses "Handauflegen" hilft, eine Haltung entspannter und oder individuell funktionaler einzunehmen. Meine TeilnehmerInnen dürfen selbstverständlich auch ablehnen, aber das tun die wenigsten. "Man macht das halt so." 

Nö, muss man gar nicht. Durch die Ja-Nein-Karte haben meine TeilnehmerInnen stets selbst die vollständige (!) Kontrolle darüber, wann sie sich von welchem Lehrer/Trainer berühren lassen wollen. Das Schöne daran: Alle müssen sich entscheiden und nicht nur diejenigen outen, die nicht berührt werden wollen. 

Ja: Du darfst mich in meinen Haltungen durch Berührung unterstützen.

Nein: Bitte unterstütze mich ohne Berührungen.

 

Damit es normal wird, dass sich alle jederzeit frei entscheiden können.

Damit nicht diejenigen, die nicht berührt werden möchten, sich als einzige äußern müssen.

Damit sich niemand genötigt fühlt, Ja zu sagen, weil "das alle so machen."

Damit deutlich wird, dass Ja und Nein gleich richtig, wichtig und in Ordnung sind.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Ja-Nein-Karten Ja-Nein-Karten
Inhalt 1 Stück
ab 1,50 € *
Karten Körper- und Selbstbild Karten Körper- und Selbstbild
Inhalt 1 Stück
35,00 € *
Postkarte "Loslassen" von Ulrike Hirsch Postkarte "Loslassen"
Inhalt 1 Stück
1,20 € *
Poster "Tägliche Liebesdusche" Poster "Tägliche Liebesdusche"
Inhalt 1 Stück
11,90 € *